Stärkemodifizierung – Trends und neueste Entwicklungen

Die Funktionalität nativer Stärken kann durch physikalische, enzymatische und chemische Methoden der Stärkemodifizierung erweitert werden. Während Vorverkleisterung, Hitze-Feucht-Behandlung und Temperung das Quellverhalten und physikalisch-chemische Eigenschaften der Stärke modifizieren, verändern chemische und enzymatische Modifizierung die chemische Struktur. Industrielle Methoden der Stärkemodifizierungs technologien umfassen Nass-, Halbtrocken- und Trockenmodifizierung.

Radeloff, M.A. (2016): Modifying starches – trends and developments. Proceedings of the 12th International Conference on Polysaccharides-Glycoscience, University of Chemistry and Technology, Prague

Editor

Dr Radeloff is an internationally experienced carbohydrate chemist from Hamburg University specialised in the field of industrial business to business markets.

Das könnte Dich auch interessieren …